ADHS – „wer daran glaubt, wird sicher NICHT selig“

ADHS - eine Modediagnose

Hilfe kann hier - nach meiner persönlichen Meinung - Hypnose geben.

Doch hören Sie selbst Prof. G. Hüther  im dem ZDF!

 
Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Alle Kinder sind hochbegabt – wir Erwachsenen blockieren sie

Hirnforscher Gerald Hüther sagt: Alle Kinder sind hochbegabt!

Wir Erwachsenen blockieren ihr Wachstum im Sinne eines Konkurrenzdenkens. Entwicklung zu Mehr zerstört sie und damit die Gesellschaft. Offensichtlich "erziehen" (brechen) dumme Erwachsenen unsere Kinder im Sinne der Politik. Warum nur lassen wir so etwas geschehen?

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

DAS Pontifex-Ich nach Szondi 

oder

Das (möglicherweise) alles überbrückende ICH

Szondi

  Szondi beschreibt in seiner Ich-Analyse (1956) den Weg des Menschen zur Personwerdung, zum „homo humanus“. Szondi ging von der Annahme der Eigenständigkeit menschlicher Bedürfnisse nach Transzendenz und mystischer Partizipation aus. Mit den Konzeptionen einer „Vierten Seinsdimension“ und des Pontifex-Ich wurde Szondi zu einem Vordenker der „Transpersonalen Psychologie“. Mit der Erreichung eines Pontifex-Ich führt ein integrierter Mensch nach Szondi die beiden entzweiten Bewusstseinsorientierungen der Dies- und Jenseitigkeit zusammen, die gesondert nur zur Erfassung von „Halbwelten“ reichen.   Das Pontifex-Ich integriert und überbrückt alle Bewusstseinsstrukturen und deren Wirklichkeitsannahmen. Der Mensch gelangt auf seinem Weg der „Mensch- und Personwerdung“ dann zur höchsten Stufe des Menschseins und der Freiheit, wenn er in sich das „metaphysische“ Ich, das „Pontifex-Ich“ (wörtlich: brückenschlagendes Ich) zeitweise errichtet hat.   Bei der Umschreibung seelischer Erfahrungen und Möglichkeiten des zur Stufe des Pontifex-Ich gelangten Menschen griff Szondi auf die Atmanlehre (Brahman) der hinduistischen Upanischaden zurück, die ihm durch Übersetzungen und Interpretationen von Paul Deussen (1898, 1921) und Heinrich Gomperz (1925) vermittelt worden sind. Wie Atman als „Brücke“ über alle Gegensätze, als „innerer Lenker“ des Menschen gefeiert wurde, so wird der integrierte Mensch mit seinem Pontifex-Ich zum selbstbestimmenden Lenker seines Freiheitsschicksals und zum Überbrücker von Gegensätzen und Polaritäten. Im Atman heben sich alle Gegensätze auf, denn Atman ist „weder das – noch das“. Er sprengt alle Begriffe und Definitionen.   Der Mensch bewegt sich mit dem erreichten Pontifex-Ich wie Atman jenseits der Gegensätze und Pole, er ist stets im Dazwischen unterwegs. Die zeitweise Aufhebung und Überbrückung von Gegensätzen bedeutet für Szondi den Inbegriff des menschlichen Freiheitsschicksals.  
Publiziert am von Willi Sauerhering | Hinterlasse einen Kommentar

Liebe ist Verständnis – keine Qual

frei nach Vernon Howard
Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Warum Falsches so schwer zu überwinden scheint

nach Vernon Howard
Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

The man of „The Secret“ – hier sein „ABC des Erfolgs“

bob-proctor-filmbild
Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Anthony Robbins – ihn muss man/frau erlebt haben

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

ANGST verstehen! Allgemein + bei Trennung – nach G.R. King

bitte klick an
(Hintergrund-Melodie urheberrechtlich geschützt)
 
Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Neue Kraft gewinnen – nach Vernon Howard

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Die Dankbarkeit des Muhammad Ali

"Service an Menschen ist die Miete, die Du für Deinen Platz auf der Erde zahlst.“

.                                                     Muhammad Ali

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar